Slider1

Baubericht 17 – Aktueller Stand der Arbeiten

In den letzten Wochen und Monaten haben wir kräftig Gas gegeben. Sowohl an der Anlage, als auch in der Halle ist einiges passiert. Beginnen möchten wir mit unserem Eingangsbereich, der als Bahnhofshalle gestaltet wird. Nachdem die Trockenarbeiten abgeschlossen waren und sowohl das Bahnhofshäuschen als auch unser Zugwaggon fertiggestellt worden ist, konnten die Malerarbeiten beginnen.

Der Zugwaggon wird die erste Station beim Eintritt in die Modellbahn-Welt sein und für einige Überraschung sorgen. Was wir hier vorhaben, wird aber noch nicht verraten. Zurzeit werden im Eingangsbereich Steine verlegt, um alles so echt wie möglich wirken zu lassen. Parallel zum Eingangsbereich wird natürlich auch am Ausgang der Halle gearbeitet, damit die Besucher, nach Ihrer Zeitreise durch OKtoRail, stilgerecht den Weg in den Gruga Park finden.

Nun aber zum Herzstück von OKtoRail, die Modellbahn-Anlage. Es ist viel passiert und der Eröffnungstermin rückt immer näher. Im Bereich des Hafengeländes ist der grobe Landschaftsbau abgeschlossen. Zurzeit ist Holger dabei, die kleinen Geschichten, die eine Modelleisenbahn erst interessant machen, zu gestalten. Das Ergebnis kann sich schon sehen lassen. Blickt man ein paar Meter weiter, können auch schon viele neue Einzelheiten in der Nähe unserer Zeche entdeckt werden.

Aber nicht nur im Bereich des Hafens und der Zeche wird fleißig gestaltet. Unser Landschaftsbauer Martin kümmert sich zurzeit um den Bereich der Burg. Ein großes Waldgebiet mit vielen kleinen Details ist entstanden. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich unsere kleine Kirmes.

Direkt gegenüber arbeitet Rainer am Stadtkern und der Landschaft, die später zum Autohaus führen wird. Unsere Zugfahrt von der Stadt in Richtung Autowerk wird später auch an einem kleinen Zirkus vorbei führen, der bereits komplett eingerichtet worden ist.

Wolfgang hat sich der Italienischen Küste angenommen und das Ergebnis ist ebenfalls beeindruckend. Neben selbstgebauten Häusern führt der Blick über eine ruhige Landschaft und endet später in einer kleinen Bucht mit Hafen.

Natürlich arbeiten nicht nur unsere Landschaftsbauer mit Hochdruck an der Eröffnung. Unser Elektroniker-Team ist zurzeit damit beschäftigt, über 100 Züge, die später auf der OKtoRail Anlage fahren werden, einzumessen und die knapp 300 Signale zu installieren und anzuschließen und schicken die Züge im Minutentakt immer wieder zu Testfahrten quer durch die Anlage.

Zum Abschluss möchten wir auf unsere Bildergalerie verweisen, in der wir Ihnen einige Bilder aus dem aktuellen Baufortschritt von OKtoRail zeigen möchten.