Slider1

Baubericht 1 – Rückblick auf 2012

Nach der Schließung der Miniaturwelt Oberhausen im Januar 2012 gab es nicht viel Neues zu berichten. Dieses wird sich in Zukunft ändern. Mit dem Bau von OKtoRail, der neu entstehenden Miniaturzeitreise in Essen, beginnt im Ruhrgebiet ein neues Modellbauabenteuer. In den nächsten Wochen und Monaten werden wir Sie ausführlich über den Bau und die Planung von OKtoRail informieren. Bevor wir in den nächsten Wochenberichten genauer auf den Bau und die Planung eingehen werden, erzählen wir Ihnen in dieser Woche, was alles in der letzten Zeit passiert ist.

Das Team von OKtoRail hat im letzten halben Jahr die Anlage der Miniaturwelt Oberhausen überarbeitet und für den Verkauf in den Odenwald vorbereitet. Die komplette Elektronik sowie die Steuerung wurden dafür von Grund auf überholt. Jedes Gleis und jedes Servo wurde neu angesteuert und programmiert. Dadurch, dass die Anlage von Anfang an so konstruiert wurde, dass sie verladen werden kann, war der Auseinanderbau das kleinste Problem. Nachdem die Umbauarbeiten abgeschlossen waren, rollten am 10. Dezember die Sattelschlepper an, um die Anlage in den Odenwald zu transportieren. Nach drei Tagen und 15 Sattelschleppern war der Umzug geschafft und die Halle war bereit für den Bau von OKtoRail.

Während ein Teil der Modellbauer und Elektroniker von OKtoRail mit dem Umbau der alten Anlage der Miniaturwelt Oberhausen beschäftigt waren, plante das Kreativteam um Geschäftsführer Jens Kürvers das neue Modellbahnabenteuer in Essen. Nicht nur Planung und Organisation der Anlage waren ein Thema, sondern auch die Standortwahl. Nachdem die Gruga Essen als Ort für die Anlage feststand, konnte die genaue Planung starten.  Jedes Teammitglied durfte seine Ideen und Wünsche einbringen. Finale der Planungen war ein dreitägiger Kreativworkshop in Schermbeck.  Nach drei Tagen Meeting in Schermbeck, 25 Kannen Kaffee, drei Stunden Schlaf und stundenlangen Diskussion war die Planung für die neue Miniaturzeitreise in Essen abgeschlossen.

Im nächsten Wochenbericht werden wir genauer auf das Konzept eingehen und Ihnen einen ersten Einblick in die entstehende Anlage gewähren.